Die möglichen Folgen
eines Hackerangriffes auf Ihre Apotheke

Betriebsunterbrechung - Kasse geschlossen.jpg

Betriebsunterbrechung

Da Ihr IT-System aufgrund eines Hackerangriffes nicht mehr funktioniert, müssen Sie Ihre Apotheke für den Kundenverkehr bis auf weiteres schließen oder können nur noch wenige Kunden zufriedenstellend bedienen, dabei entgeht Ihnen wichtiger Umsatz.

Im besten Fall hilft Ihnen nun Ihr IT-Dienstleister schnell und stellt die Systeme und Ihre Daten im nu wieder her.

In der Realität ist es allerdings oft leider ganz anders!

Immer häufiger ist zu beobachten, dass Hackerangriffe unbemerkt passieren und sich über einen längeren Zeitraum abspielen. Dabei werden Datensicherungen manipuliert und sind im Ernstfall unbrauchbar – die Folge – eine längere Betriebsunterbrechung und ggf. eine Lösegeldforderung der Angreifer.

Den entgangenen Gewinn und Ihre fortlaufenden Kosten können Sie in solch einem Fall absichern!

 

Lösegeldforderungen

Ihre Daten sind verschlüsselt, das Backup manipuliert. Die Cyberkriminellen fordern von Ihnen Lösegeld, damit Ihre Daten und Systeme wieder freigeschaltet werden.

Nicht selten kommt es dabei zu Lösegeldforderungen in empfindlichen Ausmaß, welche in Kryptowährungen gezahlt werden sollen.

Diese Lösegeldzahlungen können Sie versichern!

Lösegeldforderung bei Cyberangriff.jpg

Anforderungen der DSGVO

Seit Einführung der EU-Datenschutzgrundverordnung kurz DSGVO am 25. Mai 2018 haben sich die Pflichten bei der Verarbeitung und Speicherung von personenbezogenen Daten und im Falle einer Datensicherheitsverletzung verschärft.

Die Umsetzung der Vorschriften führt im Falle eines Falles zu einem enorm bürokratischen Aufwand welcher nicht zu unterschätzen ist.

Genau hier setzen wir an und unterstützen Sie zum Beispiel bei der Benachrichtigung Ihrer betroffenen Kunden und deren Rückfragen sowie der Sensibilisierung verunsicherter und aufgebrachter Kunden.

Haftung für materielle

und immaterielle Schäden

betroffener Kunden

Nach den Vorschriften der Datenschutzgrundverordnung haften Sie für materielle Schäden z.B. bei Identitätsdiebstahl oder Betrug und für immaterielle Schäden z.B. für persönliche Benachteiligung infolge von Rufschädigung oder Diskriminierung.

Sowohl der Ausgleich des entstandene Schadens sowie die gerichtliche und außergerichtliche Auseinandersetzung mit unberechtigten und überzogenen Schadenersatzansprüchen sind Inhalt ausgewählter Cyberdeckungen welche wir Ihnen empfehlen!

Haftung nach DSGVO bei Datensicherheitsverletzung.jpg

Kosten für IT-Spezlisten

Für die Lokalisierung und Entfernung der Schadsoftware sowie für die System- und Datenwiederherstellung benötigen Sie Unterstützung durch IT-Experten welche Erfahrung im Umgang mit Cyberangriffen haben.

Mit einem großen bundesweiten Netzwerk von IT-Experten erhalten Sie von unseren Partnern unmittelbare Unterstützung.

Um die tatsächliche Ursache der Sicherheitslücke aufzudecken und später die Haftungsansprüche klären zu können empfiehlt es sich darüber hinaus, einen unabhängigen IT-Forensiker

mit der Ursachenforschung und Protokollierung zu beauftragen.

Schützen Sie sich und Ihren Apothekenbetrieb vor diesen finanziellen Belastungen!

Vereinbaren Sie Ihren persönlichen Onlinetermin und erfahren Sie auf welche Inhalte es in einer Cyberdeckung für Ihre Apotheke ankommt

Haken.png

Ziel am Ende des Gespräches:

Sie können einschätzen

           ob Risiken aus der digitalen Welt Ihren Apothenbetrieb tatsächlich gefährden

          ob die Folgen eines Cyberangriffs wirtschaftlich Existenzbedrohend für Sie sind

          ob sich eine entsprechende Absicherung für Sie überhaupt lohnt.

Haken.png
Haken.png
Haken.png